Der Kuss der grünen Fee

Cover "Der Kuss der grünen Fee"

Kriminelle Absinth-Geschichten herausgegeben von Ulrike Bliefert

„Die Grüne Fee“, so schrieb einst Frankreichs großer Dichter Baudelaire über den Absinth, „ist der Zaubertrank, der dem Leben seine feierliche Färbung gibt und seine dunklen Tiefen aufhellt.“ 
Doch damit hat er das Modegetränk der Belle Epoque unterschätzt: Sein Genuss konnte durchaus selbst in dunkle Tiefen führen...

Zehn Autorinnen und Autoren, die unterschiedlicher nicht sein könnten, haben die heutige Wiederentdeckung des Absinths zum Anlass genommen, ihre jeweils eigene - heitere, skurrile oder ganz und gar finstere - Sicht auf die Blütezeit der „Grünen Fee“ zu präsentieren. 

Weitere Autoren sind: Marie Reiners, Aje Brücken, Kathrin Lange, Christiane Güth, Aje-Andrea Brücken, Peter Hoeft, Gisela Witte, D. C. Chill, László I. Kish und Lisa Lohtander.

Kurz-Krimi.

Hardcover, 208 Seiten; ISBN: 978-3-940855-51-0
19,95 € [D], 20,60 € [A]
Die einzelnen Geschichten erscheinen als E-Books, erhältlich unter www.dryas-verlag.de

Cover-Download für Presse und Blogger hier.

Zum Autor

Ulrike Bliefert

Ulrike Bliefert

Ulrike Bliefert *1951, studierte Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaften und Schauspiel. Sie arbeitet seit über 30 Jahren als Film- und Fernsehschauspielerin (u.a. „Jauche und Levkojen“ und vier “Tatort“-e), Hörfunksprecherin (u.a. „Radio-Tatort“) und Drehbuchautorin (u.a. “Tatort“). Seit 2006 schreibt sie ausschließlich Prosa. 
 

Buchempfehlungen

Bestseller

Cover "Das Geheimnis der Lady Audley"
Auf Eis gelegt
Der Tote im Whiskey-Fass
Gestorben wird früher